28.06.2022

Wir besuchen heute ein Dorf weit im Inneren des Landes. Der Weg führt uns über sehr kleine Straßen, mit vielen tiefen Löchern, die durch den Monsun nicht besser geworden und nur schwer zu umfahren sind. Damit brauchen wir für 57 km fast 2 Stunden. Die Familien erwarten uns schon- in einem kleinen engen Raum von etwa 12 qm. Da der Strom gerade fehlt um den Ventilator anzutreiben, fühlt es sich einer Sauna ähnlich an. Die Familien erzählen von ihren Kindern, meist Mädchen, und auch davon, dass sie einige Töchter schon sehr früh ( mit 14 oder 15 Jahren) verheiraten mussten. Corona hat ihre Lebenssituation erschwert, da die Kinder nicht zur Schule bzw in die Hostel konnten. Damit waren mehr Esser zuhause. Die Schüler konnten aufgrund mangelnder Handys und bestehender Netzprobleme kaum dem Unterricht folgen. Doch jetzt mit dem beginnenden Schuljahr freuen sich alle auf die Schule. Da all diese Familien sehr arm sind, geben wir am Ende des Treffens Essenspakete aus, die sehr dankbar entgegen genommen werden.

26.06.2022

Für Sonntag ist unser Treffen mit den Collegestudenten geplant. Schon am Vorabend sind die Ersten angekommen. Wegen der starken Monsunregen haben wir diesmal einen Raum in einem Hotel gegenüber der Pfarrei gemietet. Einige der Studenten werden von ihren Eltern begleitet, was Interesse und Dankbarkeit der Familie zum Ausdruck bringt. Das offizielle Treffen beginnt um 11:00 Uhr. Nach einführenden Worten und einem Aufwärmspiel berichten einige der Studenten über ihren Weg.

Deepali (Bild unter diesem Text) beendet in diesem Jahr ihren Bachelor of Nursing, den sie durch ihre Arbeit selbst finanziert hat ( wir haben ihre Ausbildung zu GNM ( General Nurse Management) bezahlt ) und berichtet von ihren Plänen nach Dubai zum Arbeiten zu gehen – für diese Gruppe junger Menschen ein sehr ambitioniertes Ziel:

Sangarsh arbeitet nach seinem Biotechnologie-Studium beim Serum-Institute in Pune und berichtet über die Vaccine-Forschung, insbesondere zu Corona:

Sonali hat letztes Jahr ihren MBA mit Spezialisierung auf Human Resource Management beendet und übernimmt den Seminarteil zum Thema „ Bewerbungsgespräch – Vorbereitung und Tipps für die Lösung schwieriger Situationen im Gespräch„ :

Ein Lunchbuffet beendet den offiziellen Teil des Meetings, einige Eindrücke:

Vielen dank an alle Teilnehmer!

Im Anschluss wurde noch mein Geburtstag ganz „indisch“ gefeiert:

25.06 2022

Morgen, am 26.06. werden wir uns mit unseren Collegestudenten treffen. Nachdem das letzte Treffen im August 2021 zumindest von meiner Seite online sein musste, freuen wir uns alle schon auf das „analoge“ Treffen. Die ersten Studentinnen sind heute mittag schon eingetroffen, so dass wir Gelegenheit zu längerem Austausch und Spaß miteinander haben.

24.06.2022

In dieser Woche haben wir angefangen Essenspakete im Dorf zu verteilen. Vielen Menschen fehlt das Geld für Grundnahrungsmittel und es gibt – wenn überhaupt- zwei Mahlzeiten mit Chapati mit wässrigem Curry am Tag. Das Verhandeln der Inhalte und des Preises sowie das Liefern der Pakete verläuft reibungslos. Dankbar nehmen die Dorfbewohner die Pakete entgegen.

21.06.2022

Gestern waren wir zum ersten Mal im Dorf – um die Menschen dort zu treffen und von ihrem Leben zu erfahren und auch zur Dorfmesse. Obwohl die Menschen sehr arm sind, werden wir an jedem Haus zu Tee eingeladen, diesmal mit frischer Ziegenmilch.

Ein paar geteilte Tamerind-Samen, Steine und ein gezeichnetes Spielbrett genügen um Spaß zu haben. Sehr routiniert spielen Kinder Champalath, ein hier beliebtes Brettspiel.

Nach der Messe verteilen wir noch Notizhefte an die Kinder – viele Familien haben dazu kein Geld.

17.06.2022

Meine ersten beiden Tage verbringe ich in Pathardi. Hier gibt es ein kleines gynäkologisches Krankenhaus. Täglich kommen hier 60 bis 70 Patientinnen – Schwangere, Gebärende, Frauen nach der Geburt und Frauen mit Kinderwunsch.

14.06.2022

Endlich können wir wieder nach Indien reisen. Die Sachen sind fast gepackt – auch die Mitbringsel an unsere Freunde. Und ich bin schon voller Vorfreude und gespannt, was mich nach dieser langen Zeit erwartet … gern lasse ich euch durch meine Blogeinträge teilhaben. Bis ganz bald!

Die Koffer sind fast fertig gepackt, auch Kaufmanns Haut- und Kindercreme ist wieder dabei (Danke für die Unterstützung an dieser Stelle)